Der 10. Dezember 2021 ist wahrscheinlich der dunkelste Tag für alle Menschen, die Freiheit im Gesundleben lieben. Denn an diesem Tag wurde im deutschen Bundestag eine einrichtungsbezogene Impfpflicht für das Personal im Gesundheitswesen und für Pflegeeinrichtungen ab dem 15.03.2022 beschlossen. Es steht außerdem zu befürchten, dass eine allgemeine Impfpflicht inklusive einer Impfpflicht für Kindern eingeführt wird.

ACHTUNG: Nicht mal in China gibt es eine Impfpflicht!

Alle Infizierten, die in China in Quarantäne müssen, müssen per Regierungs-Anweisung dringend mit TCM-Kräutern versorgt werden, denn TCM bleibt auch nach gut zwei Jahren Pandemie die einzige wirksame Waffe in China, das Ziel Null-Covid zu erreichen!

Doch in Deutschland ist es nun ganz klar, dass unsere ärztlichen und naturheilpraktischen Bemühungen, die Krankheit Covid-19 auf natürlicher Basis vorzubeugen sowie zu heilen, von den deutschen Berufspolitikern nicht anerkannt und ganz offensichtlich ignoriert werden. Auch die anderen wirksamen Mittel wie Ivermectin oder Chloroquin, womit der ehemalige US-Präsident Donald Trump nach seiner Infektion erfolgreich behandelt wurde, wurden offensichtlich von den Mainstram-Medien sowie deren Machthabern absichtlich ignoriert und unterbunden.

Für die Medien sowie die Bundesregierung (alt wie neu) gibt es offenbar nur eine Einbahnstraße aus der Pandemie heraus, nämlich das innerhalb von 9 Monaten unter Hektik entwickelte und unter dem Decknamen „Impfung“ vermarktete Produkt der Pharmakonzerne Pfizer/BioNTec, Moderna und Co., obwohl die Daten und Fakten eine ganz andere Sprache sprechen. Die Infektionszahlen sowie die Letalität sind nach der Einführung der Impfung viel höher als vor einem Jahr. Die Daten aus Großbritannien zwischen dem 09.11.2021 und dem 05.12.2021 zeigen, dass 75% der Todesfälle mindestens doppelt geimpft waren. Auch die Intensivbelegung ist bei den Doppelgeimpften mit 55,6% viel höher als bei den Nicht-Geimpften mit 39,08%.

Selbst in unserer Praxis haben wir seit dem Beginn der „Impfung“ sehr viele Impfschäden behandeln müssen. Einige Beispiele: Herzrhythmusstörungen, Blindheit, rapide Sehkraftverschlechterung, Taubheit, Gesichtsparese, Fehlgeburten, Herpes Zoster, starke Bewegungseinschränkungen etc. Es ist zu erwarten, dass die sogenannten „schulmedizinsichen Experten“, die in ihrer beruflichen Laufbahn nicht einen einzigen Covid-19 Patienten erfolgreich geheilt haben, uns erklären werden, dass solche gravierende Gesundheitsschäden selbstverständlich in keinen Zusammenhang mit der Impfung stehen.

Sehen wir endlich den Tatsachen ins Auge: Es wird nie ein gerechtes Fußballspiel geben, wenn der Sportler gleichzeitig den Schiedsrichter spielen darf.       

Wir möchten vor diesem Hintergrund die Kollegen aus dem Gesundheitssektor darum bitten, in diesem schwersten Moment Ruhe zu bewahren und sich nicht unter Druck setzen zu lassen, denn die Gesundheit in der Bevölkerung wird durch die Impfkampagne der dritten Boosterspritze in der absehbaren Zukunft massiv leiden.

Warum? Weil …

  1. es die gesundheitsschädigendste und dümmste Idee ist, eine Impfung im Winter zu empfehlen, vor allem vor dem Sonnenwendepunkt am 21.12.2021. Weil sich in dieser Jahreszeit die Yang-Kraft zurückzieht, geht das Gift der Spritze noch viel tiefer in die inneren Organe. Die Folgen werden für viele Menschen fatal sein.
  2. kein normaler Mensch innerhalb eines Jahres 3 hochgiftige Spritzen verkraften kann, ohne körperlichen Schaden zu erleiden.

Aus TCM- und naturheilkundlicher Sicht gehen wir daher davon aus, dass wir deshalb im kommenden Jahr noch mehr und deutlich stärkere Impfschäden sehen und zusätzlich innerhalb der nächsten 2-5 Jahre einen massiven Anstieg an Krebs- und Autoimmunerkrankungen erleben werden. Der menschliche Körper wird sich mit aller Kraft den gespritzten Giften widersetzen, das ist ein Naturgesetz!

Deshalb unsere Empfehlung an Sie: Wenn Sie sich aus finanziellen Gründen impfen lassen müssen, warten Sie bitte unbedingt bis zum Frühlingsanfang, der am 03.02.2022 beginnt.

Vielleicht wird bis dahin die Impfpflicht angesichts der massiven Impfschäden auch ausgesetzt. Wir erwarten, dass die politisch gesteuerte Pandemie ab April/Mai 2022 ein Ende finden wird.

Bleiben Sie stark und halten wir zusammen!